Marketing

/Marketing
Lead-Management

Lead-Management – Kunden zum Kauf führen

Ist Lead Management ein Modewort oder bringt es Aufträge? Die klassischen Wege zur Kundengewinnung sind telefonische Kaltakquise und Anzeigen. Sie funktionieren aber immer weniger. Verstärkt wird dieser Effekt noch durch die Änderungen im Kaufverhalten. Potenzielle Kunden nutzen das Internet, Suchmaschinen und soziale Netzwerke, um ihre Kaufentscheidung vorzubereiten. Wie stellen sich Firmen am besten darauf ein? Ein Gastbeitrag von Dr. Gesine Herzberger. (Bild: © turgaygundogdu / Fotolia)

Social Media

Social Media beim Technologiemarketing

Wer Social Media für sein Technologiemarketing nutzt, hat die Nase vorn! Denn Social Media stellen gerade für das Technologiemarketing eine große Chance dar. Ob Unternehmen oder Privatperson, nahezu jeder ist heute bei mindestens einem sozialen Netzwerk registriert. Ihre gewünschte Zielgruppe ist also mit Sicherheit ebenfalls bei Facebook, Twitter und Co. vertreten. Außerdem erreichen Sie über diese Kanäle auch Personen, die aus eigenem Antrieb heraus nicht dazu neigen, Ihre Webseite zu besuchen. Gerade über die ungezwungene Art der Kommunikation in den

Innovations-Kommunikation

Innovations-Kommunikation

Die Innovations-Kommunikation dient dazu, die Verwirklichung Ihrer Idee vom ersten Einfall bis zur Markt-Nachbereitung zu begleiten. Im Lauf dieses Prozesses haben Sie es mit unterschiedlichen Personen und -kreisen zu tun. In der Konzept/Entwurfsphase sind dies Käufer, Investoren, firmeninterne Entscheider, Mitarbeiter (bei Eigenanwendung) … Geht es um die Vorbereitung und Prämarketing-Aktivitäten, sind es potenzielle Kunden/Abnehmer, Händler/ Vertriebspartner, Mitarbeiter, Öffentlichkeit. Bei der Markteinführung und -durchdringung richten Sie sich an potenzielle Kunden/Abnehmer, Multiplikatoren u. a,. Bei der Markt-Nachbereitung kommunizieren Sie mit Käufern, Investoren,

Impression-Management

Gezielt prahlen: Impression-Management

Impression-Management gehört zum Business wie das „Amen“ in die Kirche. Während manche Menschen keine Gelegenheit auslassen, Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, tut sich der geniale „Nerd“ mit seinem IT-Startup schwer. Welche Instrumente der Selbstinszenierung werden oft im Beruf eingesetzt – und was ist davon zu halten? (Bild: © Nick Freund / Fotolia)

Website

Mehr aus der Website machen

Die Websites vieler kleiner Technik-Unternehmen dümpelt vor sich hin. Die Betreiber kümmern sich lieber um die Erledigung ihrer Aufträge. Dabei kann mit einem Internetauftritt Geschäft generiert werden, wenn es für diesen ein Marketing-Konzept gibt. Gastautor Harald Hinnerwisch ist Online-Marketingspezialist und erläutert in diesem Fachbeitrag, wie mit kleinem Aufwand mehr aus der Website gemacht werden kann.