Content

/Tag:Content
Langweilen

Du sollst andere nicht langweilen!

Durch attraktiven Content steigen Interesse und Internet-Zugriffe potenzieller Kunden. Bei der Mehrfachverwertung non Inhalten ist Fantasie gefragt, sonst sinken Sie möglicherweise im Google-Ranking. Elisabeth Kiener vom Expertenportal „brainGuide“ weiß, worauf es beim Reputationsmanagement ankommt: auf individuell aufbereitete Inhalte. Wer immer dieselben Botschaften herausfeuert, sorgt für ein Gähnen. Auch deshalb sollte Ihr Content entweder sehr stark modifiziert oder neu aufgesetzt werden.(Bild:  © eelnosiva / Fotolia)

Marketing-Zielgruppe

Ingenieure als Marketing-Zielgruppe

Wie „ticken“ Ingenieure als Marketing-Zielgruppe? Eine Studie der Agentur Technical Associates Group bringt ans Licht, auf welche Inhalts- und Darstellungsformate „Fachchinesen“ unterschiedlicher Nationen besonders positiv reagieren. Der Studie zufolge recherchieren technische Fachkräfte am liebsten über Suchmaschinen wie Google. Darüber hinaus sind Fachmedien für sie interessant. Diese teilen sich im Länderdurchschnitt in Druckerzeugnisse (13 %), Online-Magazine (11 %) und E-Mail-Newsletter auf. Interessant: In Deutschland spielen gedruckte Fachmedien mit 26 % die größte Rolle. (Bild: © DDRockstar / Fotolia)

Content

Content – Sinn statt Schein

Content – das Verbreiten relevanter Inhalte an Schlüsselstellen, ist ein ganz großes Thema. Und es ist verzahnt mit Big Data und Social-Media-Strategien. Zu den Werkzeugen gehören Whitepaper mit Ratgeber-Charakter, Fachbeiträge, Checklisten, Tipps oder auch Weiterbildungsformate wie Webinare. Das Ziel der strategisch platzieren Informationen: Kunden zum Kaufprozess zu führen. Ein Gastbeitrag von Gabriele Braun. (Bild: © Elnur / Fotolia)