StartseiteMarketingB2C-Marketing – Menschen für hochwertige Technik begeistern
Hochwertige Technik

Menschen für hochwertige Technik zu begeistern, ist eine wichtige Aufgabe im B2C-Marketing. Warum kauft der eine ein teures iPhone, wenn es doch zahlreiche Geräte mit ähnlichen Eigenschaften zu günstigeren Konditionen am Markt gibt? Ein Gastbeitrag von Luxusmarkenspezialist Stephan Mertens.

Hochwertige Technik wird auch aus emotionalen Gründen gekauft

Bei der Auswahl technischer Geräte stehen verschiedene Aspekte im Fokus des Kaufinteressenten. Zum einen sind da die technischen Eigenschaften. Um diese zu ermitteln, besuchen die potenzielle Abnehmer Internet-Foren und lesen Produkt-Rezensionen. Inwieweit Image-Gesichtspunkte eine Rolle spielen, hängt vom Käufertypus ab. Handelt es sich um jemand, der den Kaufgegenstand auch als Statussymbol betrachtet, legt Wert auf die Marke und den Ruf des Herstellers. Die Eigenschaften, die mit der Marke und dem Anbieter assoziiert werden, sollen sozusagen auf ihn selbst zurückwirken.

Hochwertige Technik – das Image von Anbieter und Marke spielt eine Rolle

Im hochpreisigen Segment sind es immer dieselben Begriffe und Themen, mit denen für die Produkte geworben wird.

Hersteller/Anbieter wird oft verbunden mit:

  • Tradition/Historie
  • Erfahrung
  • Qualität
  • Leistungsfähigkeit

 

Die Marke steht meist für:

  • Hochwertigkeit
  • Exklusivität
  • Anspruch
  • Luxus
  • Individualität

 

Luxusaffine Käufer reagieren sehr positiv auf das Marketing-Instrument (künstlicher) Verknappung. Gibt es nur eine limitierte Auflage, erwacht der Jagdtrieb. Die Person setzt alles daran, eines von den begehrten Objekten zu erwerben. Die Einzigartigkeit der technischen Ausführung oder des Designs stehen stellvertretend für die eigene Individualität.

Hochwertige Technik im B2C-Bereich wird oft in Bildern inszeniert

Noch mehr als auf Texte reagieren die meisten Menschen auf Bilder – z. B. auf Internet-Seiten, Anzeigen, Plakaten usw. Auch bewegte Bilder in Form vom filmischen Produkt-Inszenierungen sind nicht mehr aus dem B2C-Marketing wegzudenken. Nehmen wir das Beispiel der iPhone-7-Website von Apple: hier klicken.

Das Schwarz als dominante Farbe wirkt edel. Das iPhone ist jeweils nur als Silhouette erkennbar. Grelle Farbelemente bilden interessante Blickfänge. Zusätzlich zu den animierten Abbildungen können eine Präsentation und ein Video betrachtet werden. Die werblichen Texte sind sehr kurz und enthalten auf die Zielgruppe zugeschnittene Schlüsselbegriffe:

„Das iPhone 7 macht vieles von dem, was das iPhone zum iPhone macht, noch einmal viel besser. Es hat fortschrittliche neue Kamerasysteme. Die beste Leistung und Batterielaufzeit, die ein iPhone je hatte. Beeindruckende Stereo-Lautsprecher. Das hellste iPhone Display. Mit noch mehr Farben. Schutz vor Spritzwasser.1 Und es sieht so großartig aus, wie es ist. Das ist das iPhone 7.“

Die sachlich formulierten technischen Daten können unter einem separaten Link abgerufen werden. Im Vordergrund steht die emotionalisierende Darstellung des iPhones als begehrenswerter Besitz.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.